Top-10-Lebensmittel für Senioren

Menschen mit einer Demenzerkrankung können ihre Bedürfnisse nicht immer adäquat artikulieren. Es liegt dann an den Pflegepersonen für die regelmäßige Zufuhr von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen zu sorgen. Medikamentenbedingt kann sich auch ein vermindertes Verlangen nach Speise und Flüssigkeit einstellen. Gleichzeitig kann die Rastlosigkeit mobiler Demenzpatienten zu einem hohen Energiebedarf führen. Rund 60 Prozent der Schlaganfallpatienten leiden unter einer Schluckstörung. Diese kann auch chronisch werden. Eine gesunde Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 Litern pro Tag ist aber unabdingbar, um einem weiteren Schlaganfall vorzubeugen. Behalten Sie in beiden Fällen im Blick, dass die betroffene Person eine ausreichende Zufuhr an Nahrung und Flüssigkeit bekommt.

Bestimmte Lebensmittel können Menschen in Altenpflegeheimen helfen, ihre Gesundheit und ihr Gedächtnis zu erhalten, wenn sie als Teil eines gesunden Lebensstils konsumiert werden. So auch beim Pflegedienst Stuttgart.

Der Verzehr einer bestimmten Art von Lebensmitteln wird Ihnen nicht helfen, eine Krankheit zu heilen oder Demenz zu verhindern, aber eine gesunde Ernährung mit nahrhaften Lebensmitteln hat ihre Vorteile. Bestimmte Produkte können Menschen in Altenpflegeheimen helfen, ihre Gesundheit und ihr Gedächtnis zu erhalten, wenn sie als Teil eines gesunden Lebensstils konsumiert werden. Sie sind sich nicht sicher, welche Lebensmittel auf Ihrer Einkaufsliste oder der Ihrer Angehörigen stehen sollten? Hier sind die 10 wichtigsten Lebensmittel, die Senioren essen sollten.

Der Pflegedienst Köln kann Ihnen hier tolle Lösungen anbieten!

Weiterhelfen